Letztes Feedback

Meta





 

Controllerunwesen in öffentlichen Einrichtungen

Guten Morgen,

 

das diesjährige Nürnberger Autorentreffen wurde von der Veranstalterin in andere Räumlichkeiten verlegt. Sie sah sich zu diesem Schritt gezwungen, weil die Verwaltung für die stadteigenen Räume in diesem Jahr einen weitaus höheren Betrag für die Miete verlangt hatte. Fazit für die Stadtverwaltung Nürnberg: Gar keine Einnahmen und der Ruf, ein etabliertes Autorentreffen vertrieben zu haben.

Leider ist das kein Einzelfall. In vielen Verwaltungen und öffentlichen Einrichtungen macht sich ein Controllerunwesen breit, das meiner Beobachtung nach nicht dem Allgemeinwohl dient. Das erstreckt sich auch in den Bereich der Familien- und Sozialarbeit. Dort werden aufgrund betriebswirtschaftlicher Erhebungen dringend notwendige Hilfsmaßnahmen nicht gewährt oder an minderqualifizierte Dienste vergeben. Die Folge davon ist ein Verschieben sozialer Probleme in die Zukunft. Mit möglicherweise gravierenden Folgen für die Gesellschaft. 

Das Nürnberger Autorentreffen soll auch im nächsten Jahr stattfinden, wenn auch nicht mehr in stadteigenen Räumen. Mich würde interessieren, wie viel kulturelles Engagement durch auf die Arbeit von Controllern basierenden Entscheidungen zunichte gemacht wird. 

 

 

8.6.11 09:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL